Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Polizei und DRK besiegeln Kooperation im Kampf gegen Betrugsmaschen

Gemeinsam unsere Seniorinnen und Senioren schützen. Das ist das Ziel einer neuen Kooperation zwischen der Polizei Gelsenkirchen und dem Deutschen Roten Kreuz Gelsenkirchen. Weiterlesen

Neue ehrenamtliche Helfer von ihren Paten begrüßt

Das Deutsche Rote Kreuz in Gelsenkirchen freut sich über zwei neue ehrenamtliche Helfer. Sie wurden auf dem gestrigen Willkommensabend im Katastrophenschutzzentrum begrüßt, der im Zeichen der Reorganisation der Willkommenskultur im Ehrenamt stand. Weiterlesen

Quartiersarbeit in Schalke-Nord

Schalke-Nord, ein Stadtteil mit Problemen, aber auch mit großem Potential. Gleichzeitig ist Schalke-Nord die Heimat des DRK in Gelsenkirchen. Ein guter Grund, sich diesem Stadtteil im geografischen Zentrum von Gelsenkirchen zu widmen. Seit über einem Jahr ist Christine Pyka als Quartierskoordinatorin im Auftrag des DRK-Kreisverbandes Gelsenkirchen hier im Einsatz. Ein Anlass, zurück zu blicken auf bisher Geleistetes aber auch künftig Geplantes. Weiterlesen

DRK Gelsenkirchen verpflegt Einsatzkräfte der Feuerwehr

Ab den Morgenstunden des 24.09.2020 brannte ein Flachdach in Gelsenkirchen-Buer in voller Ausdehnung. Das Deutsche Rote Kreuz in Gelsenkirchen verpflegte die zahlreichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen, die den ganzen Tag über mit Löscharbeiten beschäftigt waren. Weiterlesen

"Tag der offenen Tür" der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

Am 23.09.2020 findet von 13:00 – 16:00 Uhr der Tag der offenen Tür der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer im Stadtteilzentrum Hassel statt. Weiterlesen

Unterstützung für die DRK-Flüchtlingsberatung

Seit dem 01.08.2020 unterstützt Frau Pascalina Kamrath als neue Beraterin der regionalen Flüchtlingsberatung das Team des Fachbereichs Flucht und Migration des DRK KV Gelsenkirchen in der Arbeit mit geflüchteten Menschen. Weiterlesen

DRK fürchtet neue Hürden bei Rechtssicherheit für Notfallsanitäter

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) erachtet die geplante Änderung des Notfallsanitätergesetzes als nicht zielführend, um eine echte Handlungs- und Rechtssicherheit für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter zu schaffen. „Die geplante Reform verfehlt leider das Ziel, den Einsatz invasiver Maßnahmen auch für die Notfallsanitäterinnen und -sanitäter rechtlich zu ermöglichen. Stattdessen stellt es neue Hürden auf, die ihre Arbeit erschweren“, sagt DRK-Generalsekretär Christian Reuter. Das DRK setze sich dafür ein, dass die Helferinnen und Helfer gemäß ihres Ausbildungsstandes auch bestimmte… Weiterlesen

DRK alarmiert: Nicht mal jeder Zweite traut sich Wasserrettung zu

Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist alarmiert: Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des DRK traut sich nicht einmal jeder zweite Befragte zu, jemanden aus einer Notsituation im Wasser zu retten (44,8 Prozent). „Das sind besorgniserregende Zahlen. Wir appellieren daher dringend, die eigenen Schwimmfähigkeiten zu verbessern und raten zusätzlich dazu, einen Rettungsschwimmkurs zu absolvieren – das gilt nicht nur für Eltern, sondern für alle, die sich am oder im Wasser aufhalten. Es ist wichtig, sich nicht vor der Hilfe in einer… Weiterlesen

DRK: Immer mehr Angriffe auf Gesundheitspersonal

Gesundheitspersonal, das im Rahmen der Corona-Pandemie im Einsatz ist, wurde in den vergangenen Monaten in verschiedenen Ländern vermehrt Opfer von verbaler und körperlicher Gewalt. Zum Welttag der Humanitären Hilfe am 19. August 2020 mahnt das Deutsche Rote Kreuz (DRK), humanitäre Helferinnen und Helfer nicht aufgrund ihrer Arbeit zu stigmatisieren und Angriffe auf sie zu stoppen. „Diese Menschen riskieren ihre eigene Gesundheit für uns alle, indem sie Covid-19-Patienten behandeln und eine Weiterverbreitung des Virus verhindern. Sie dürfen nicht dafür bestraft werden, dass sie sich in solch… Weiterlesen

DRK verstärkt Hilfe für Beirut und ruft weiter zu Spenden auf

Nahezu die halbe Stadt wurde durch die schwere Explosion in Beirut Anfang letzter Woche erheblich beschädigt, darunter auch wichtige Gesundheitseinrichtungen. „Seit der furchtbaren Katastrophe am 4. August hat das Libanesische Rote Kreuz bereits über 20.000 Menschen versorgt, unter anderem mithilfe von rund 50 medizinischen Notfall-Teams, mehreren mobilen medizinischen Einheiten und psychosozialen Diensten. Bisher wurden über 3.000 Menschen vom Rettungsdienst unserer Schwestergesellschaft versorgt und transportiert. In dieser äußerst schwierigen Lage in Beirut und im gesamten Land muss es für… Weiterlesen