Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse / Service
  3. Meldungen

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Günter Weschollek - ein DRK-Urgestein

Der 80-Jährige ist seit 65 Jahren beruflich wie privat eng mit dem Roten Kreuz in Gelsenkirchen verbunden: “Als ich ein junger Mann war, bin ich mit ein paar Freunden im Hasseler Norden spazieren gegangen. Da haben wir gesehen, wie ein Motorradfahrer verunglückte.” Die jungen Leute fühlen sich hilflos. Sie sind reine Beobachter, können nichts tun. “Das wollten wir ändern”, sagt Günter Weschollek. “Auf dem Platz von Arminia Hassel gab es damals einen Bunker. Da traf sich die Kolonne des DRK Hassel.” Hier melden sich die Freunde, bekunden ihr Interesse und lernen sogleich, Erste Hilfe zu… Weiterlesen

1. Gelsenkirchener Blaulichtmeile

Am Samstag, den 23.07.2022 war es so weit. Nach langen Planungen fand die erste Gelsenkirchener Blaulichtmeile im Zentrum von Gelsenkirchen statt. Alle im Katastrophenschutz tätigen Organisationen beteiligten sich und präsentierten ihren Fachbereich. Wir als Deutsches Rotes Kreuz stellten hauptsächlich unseren Fachbereich Sanität und die Toolbox des Landes NRW zum Thema Blackout den Bürger:innen vor. Weiterlesen

Richtfest für Ückendorfs neue KiTa

An der Ostpreußenstraße in Ückendorf errichtet das DRK seine erste KiTa in Gelsenkirchen: eine viergruppige KiTa in einem doppelstöckigen energieeffizienten Gebäude, in dem ab Sommer 2023 bis zu 75 Kinder im Alter von 0-6 Jahren betreut werden. Nun wurde Richtfest gefeiert. Weiterlesen

Blaulichtmeile in GE

Es ist soweit! Am Samstag, den 23.07.2022 stellen sich die Katastrophenschützer aus Gelsenkirchen allen Bürgerinnen und Bürgern vor. Von 11:00 - 17:00 Uhr sind DRK, Johanniter, DLRG, Malteser, THW und die freiwillige Feuerwehr auf dem Heinrich-König-Platz. Hier gibt es Fahrzeugausstellungen, Spielangebote für Kinder und Informationsstände. #engagiertfürge Weiterlesen

Notfallsanitäter gesucht! (m/w/d)

Der DRK-Kreisverband Gelsenkirchen e. V. ist am öffentlichen Rettungsdienst der Stadt Gelsenkirchen in der Notfallrettung und im Krankentransport beteiligt. Zusätzlich werden bei Großveranstaltungen rettungsdienstliche, sanitätsdienstliche und notärztliche Aufgaben wahrgenommen. Wir suchen zum nächst möglichen Termin, mehrere Notfallsanitäter*innen zur Unterstützung unseres Teams im öffentlichen Rettungsdienst. Weiterlesen

Ehrung für Einsatzkräfte der Unwetterkatastrophe 2021

Die Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes gehörten zu den ersten, die nach dem Ausbruch der Unwetterkatastrophe Mitte Juli 2021 den Menschen in den betroffenen Gebieten zu Hilfe eilten. Aus dem DRK-Landesverband Westfalen-Lippe waren über 3 000 Kräfte an Hilfsaktionen – auch in Gebieten der DRK-Landesverbände Nordrhein und Rheinland-Pfalz - beteiligt. Am 15.07. rückte das DRK aus Gelsenkirchen mit 42 Einsatzkräften nach Erftstadt aus. Die Helferinnen und Helfer wurden nun für ihren Einsatz geehrt. Weiterlesen

Weltrotkreuztag

Jährlich am 8. Mai wird der Weltrotkreuztag gefeiert. In den vergangenen Jahren wurde mit der Aktion "Kein kalter Kaffee" auf die Rotkreuzarbeit hingewiesen und an den verschiedensten Örtlichkeiten kostenlos Kaffee ausgeschenkt. 2022 fiel der 8. Mai nicht nur auf einen Sonntag sondern auch auf den Muttertag. In Anbetracht des Krieges in der Ukraine wurde der Rotkreuztag genutzt, um gemeinsam mit den Vertriebenen bei Kaffee, Kuchen und frisch Gegrilltem zu feiern. Alle Bewohner der Gelsenkirchener Unterkünfte kamen hierfür auf dem Schulhof der Mehringschule zusammen. Weiterlesen

Gelsenkirchener Hilfslieferung

Die Hilfsbereitschaft für die Ukraine ist enorm. Auch wir als DRK Gelsenkirchen und insbesondere unsere Mitarbeitenden wollten Hilfe vor Ort leisten. Einer unserer DRK-LKW hat daher bereits am 6. März den Weg an die ukrainische Grenze angetreten. Lesen Sie hier die Geschichte unserer ehrenamtlichen Helfer Thorsten von der Fecht und Bastian Hennlich. Weiterlesen

DRK fordert Einhaltung des humanitären Völkerrechts

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) warnt vor einer verheerenden und langwierigen humanitären Katastrophe in der Ukraine. Es ruft die Konfliktparteien eindringlich dazu auf, ihre Verpflichtungen nach dem humanitären Völkerrecht zum Schutz der Zivilbevölkerung und Kriegsgefangenen einzuhalten. „Ich bin erschüttert über die hohe Zahl an zivilen Todesopfern und die Not der Menschen. Das Rote Kreuz begrüßt jede Initiative, die dem Schutz der Zivilbevölkerung dient und ihr eine Pause von der Gewalt verschafft. Wir möchten jedoch betonen, dass humanitäre Korridore von den Konfliktparteien gut geplant und… Weiterlesen

Die Arbeit des Roten Kreuzes in der Ukraine und ihren Nachbarländern

Das Leid der Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag größer. „Als Deutsches Rotes Kreuz müssen wir uns gerade in der gegenwärtigen Lage des immer weiter ausufernden bewaffneten Konflikts in der Ukraine besonders sensibel und konsequent an unseren Rotkreuz-Grundsätzen der Neutralität und Unparteilichkeit orientieren. Nur das erlaubt uns den humanitären Zugang zu den betroffenen Menschen. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um gemeinsam mit unseren Partnern in der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung Leid zu mindern, Leben zu schützen und Menschen in Not zu… Weiterlesen

Seite 1 von 7.